05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

21. Spieltag - Turnier mit Aussicht auf Regenbogen

02.10.2016 17:24:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Die drei von der Tankstelle
Die drei von der Tankstelle

Teams:

Mirko, Markus, Carsten, Yannick

Jörg, Volker, Maik, Saba

Kai, Röthe, Karl, Thomas, Lars

Bei wechselhaftem Wetter begann Jörgs Team gegen Kai's Mannschaft und es ging 10 Minuten lang hin und her. Maik machte in dieser Partie den Unterschied und schoss kurz vor Ende zum 1:0 Sieg ein.

Das zweite Spiel bestritten Jörg's und Mirkos Mannschaften. Nachdem Maik in den ersten 3 Minuten 2 Mal zum 1:0 hätte einschießen können, aber seinen Meister in Mirko fand, drehte dessen Team den Gashahn auf. Nach Markus's vergebenen Möglichkeiten nahm sich Yannick ein Herz zum 1:0 und legte den Grundstein für den 3:0 Sieg. Denn Markus behilt die Nerven und schob die Kugel noch 2 Mal an Jörg vorbei.

Im dritten Spiel standen sich Kai's und Mirko's Teams gegenüber. Bei einer wahren Abwehrschlacht verhinderten die Torhüter auch noch die kleinsten Chancen und so endete die Partie 0:0

In der Rückrunde sollten mehr Tore fallen, denn die Spielzeit wurde auf jeweils 20 Minuten verdoppelt.

Diesmal legte Kai's Mannschaft los wie die Feuerwehr und Röthe schoss die 1:0 Führung. Auch das zweite Tor ließ nicht lang auf sich warten und kurz danach fasste sich Maik wieder mal ein Herz und schoss den Anschluss. Nun kamen einige kuriose Szenen, in denen Jörg's Team gleich 2 Gegentreffer hinnehmen musste. Dabei spielten seine Vorderleute zu ambitioniert aus der Abwehr heraus und warteten nicht auf dessen Rückkehr vom Ball holen. Belohnt wurde dies durch einen Gegentreffer. Den Schlusspunkt setzte Saba zum 4:2

Danach kam es zum Rückspiel der 4er-Teams. Dieses Mal war Jörg's Team schon abgekämpft, wodurch die Gegner recht leichtes Spiel hatten. Es gelangen dennoch einige Konter, die Mirko aber super parierte. Bis zur 10. Minuten hatte Volker auch noch die Hoffnung auf einen Lucky Punch. Dann gelangen Markus und Yannick aber doch 2 Offensivaktionen und auch Carsten setzte einen Ball ins Netz. So endete die Partie wieder 3:0

Im letzten Spiel musste Kai's Team mit mind. 3 Toren Unterschied gewinnen und so ging man das Spiel auch selbstbewusst an. Karl wurde immer wieder gesucht, aber nicht allzu häufig erfolgreich angespielt. Häufiger blieb der Ball in der Schnittstelle hängen und Kai's Team fing sich einen Konter ein. Nachdem die ersten Chancen noch abgewendet wurden, machte Carsten kurzen Prozess und netzte zur Führung ein. Auch Yannick und Markus trafen noch Mal, bevor Röthe es wieder spannender machte. Das 4:1 besiegelte den Ausgang, Röthe tat aber trotzdem noch etwas fürs Torverhältnis und verwandelte den Ballgewinn gegen Markus zum 4:2.

So ergibt sich folgenden Resultat:

1. Mirko (7P 10:2 Tore)

2. Kai (4P 6:7 Tore)

3. Jörg (3P 3:10 Tore)

Am Abend durfte ich mich noch über nette Gesellschaft zur Feier der Wiedervereinigung freuen. Mit "Stern es Südens" und "Wind of Change" ist dem deutsch-deutschen Austausch genüge getan :)

Bilder gibt's hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben